Zentrum Zahnästhetik - Kieferorthopädie, Zahnimplantate, Veneers, Bleaching - DDr. Selli


Gratis Zahnspange

Gratis Zahnspange


Erläuterung

Kostenlose Zahnregulierung / Kinder Gratis-Zahnspange

 

Seit Juli 2015 gibt es endlich die kostenlose Zahnregulierung in Österreich. Dabei werden die Kosten für Kinderzahnspangen von Kindern und Jugendlichen bei medizinischem Bedarf bis zum 18. Geburtstag von der Krankenkasse komplett übernommen. Die diesbezüglich zwischen der österreichischen Zahnärztekammer und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger geschlossene gesamtvertragliche Vereinbarung wurde am 16. Februar 2015 unterzeichnet.

Für weitere Informationen und ONLINE TERMINE klicken Sie bitte auf den unteren Link:

GRATIS ZAHNSPANGE DDR. SELLI

 

 

Ein Drittel aller Kinder benötigt eine kieferorthopädische Behandlung

Das Leistungspaket umfasst eine kieferorthopädische Erstberatung durch einen (Vertrags)Zahnarzt oder eine (Vertrags)Zahnärztin sowie die Feststellung anhand international definierter Richtwerte, ob eine schwerwiegende Zahnfehlstellung (IOTN 4 und 5) vorliegt, durch einen (Vertrags)Kieferorthopäden oder eine (Vertrags)Kieferorthopädin.

Bei schweren Fehlstellungen erfolgt eine frühkindliche kieferorthopädische Behandlung durch Zahnärztinnen und Zahnärzte bzw. Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden im Normalfall frühestens ab dem 8. Lebensjahr, wobei der bisher geltende Selbstbehalt (durchschnittlich 400 Euro) wegfällt. Diese sogenannte: Interzeptive Behandlung wird für ein Jahr bewilligt.

Die festsitzende Gratis-Zahnspange wird für alle Kinder und Jugendliche unter den oben genannten Voraussetzungen vom 12. bis zum 18. Lebensjahr auf Kassenkosten erhältlich sein, welche den Schweregrad nach IOTN von 4 oder 5 haben (IOTN= Index of Orthodontic Treatment Need). Die bisher erforderliche Bewilligung, wie wir sie nach dem alten Systhem kennen, durch die Krankenkasse bei Behandlung durch (Vertrags-) Kieferorthopäden oder (Vertrags-) Kieferorthopädinnen entfällt. Etwa 30.000 Kinder und Jugendliche werden jährlich davon betroffen sein. Circa 8.000 fallen in den Bereich der frühkindlichen Behandlung und an die 22.500 in den Versorgungsbereich mit festsitzenden Zahnspangen ab dem 12. Lebensjahr.

Was ist zu beachten bei der Gratiszahnspange? 

  1. Der Zahnarzt bzw. Kieferorthopäde stellt die notwendige festsitzende Behandlung fest und bewilligt diese.
  2. Die Behandlung mit einer Gratiszahnspange darf ausschließlich nur mit Metallbrackets und Metalldrähten, sowie Gummizügen durchgeführt werden!
  3. Eine Behandlung mit durchsichtigen oder innenliegenden Brackets ist absolut nicht gestattet und führt zum Verlust der Bewilligung bzw. der Patient muss die gesamten Kosten auf eigene Rechnung tragen.
  4. Die Dauer der Behandlung ist unabhängig von den Kosten und richtet sich nach der Art der Behandlung – in der Regel 2 - 4 Jahre.
  5. Behandlungskontrollen erfolgen ebenfalls wie bisher in 4-8 Wochen Abständen zum Nachstellen.
  6. Ein Nicht Mitwirken des Patienten (keine Termine einhalten oder nicht mehr zu den Kontrollterminen kommen) kann zum Verlust der Bewilligung einer Gratiszahnspange führen.

 

Rufen Sie an und vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Besprechungs Termin bei unserem Kieferorthopäden für Ihre Gratis Zahnspange.

Tel: +43 (1) 319 78 98

 

Weiterführende interessante Links:



DDR. EDMOND SELLI · Berggasse 25 · 1090 Wien
Telefon +43 1 319 78 98 ·
Alle Kassen

Werbeagentur Linz
Zentrum Zahnästhetik - Kieferorthopädie, Zahnimplantate, Veneers, Bleaching - DDr. Selli work Berggasse 25 1090 Wien Österreich work +43 1 319 78 98 www.selli.at
Atikon work Kornstraße 4 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369